symptome


Ein typisches Symptom für Eisenmangel mit oder ohne Anämie, und der häufigste Grund für einen Arztbesuch, ist Erschöpfung (Fatigue), die die Leistung im Alltag negativ beeinflussen kann.1 Andere Symptome sind Müdigkeit, Schwindel, Gleichgewichtsstörungen, Kopfschmerzen, Kurzatmigkeit, unregelmäßiger Herzschlag, eine leichte Depression und Gereiztheit, eine verminderte kognitive Leistungsfähigkeit, die die Konzentration, die Merk- und Lernfähigkeit beeinträchtigt, sowie Sehstörungen und Frieren.

Ein gestörtes Essverhalten namens Pica, bei dem Menschen ungewöhnliche Stoffe wie Lehm, Wäschestärke oder Eis aufnehmen, kann auch ein Zeichen für Eisenmangel sein.

Wenn Eisenmangel der Grund für eine Anämie ist, können diese Symptome nicht nur aufgrund einer verringerten Sauerstoffversorgung auftreten, sondern auch weil lebenswichtige Prozesse beeinträchtigt sind, z. B. eine gestörte Energieproduktion in den Zellen.1

1.  Haas JD et al. J Nutr. 2001;131(2S-2):676S-688S; discussion 688S-690S