ursachen


 

Eisenmangel kann durch eine zu geringe Eisenaufnahme aus der Nahrung, eine zugrundeliegende Krankheit, die die Aufnahme von Eisen in die Blutlaufbahn beeinträchtigt, oder erheblichen Blutverlust verursacht werden. Die Zellen des menschlichen Körpers benötigen Eisen, um den Körper geistig und körperlich gesund zu halten. Wenn der Eisenbedarf des Körpers die Eisenzufuhr übersteigt, entsteht ein Mangel.

Es gibt zwei Arten von Eisenmangel, die zu einer Anämie führen können:

  • Absoluter Eisenmangel: Wenn die Eisenreserven des Körpers aufgebraucht sind.
  • Funktioneller Eisenmangel: Wenn die Eisenreserven des Körpers nicht aufgebraucht sind, aber die Freisetzung des Eisens aus dem Speicher beeinträchtigt ist.

Eisenmangelanämie ist bei Patienten mit chronischen Entzündungskrankheiten wie einer chronischen Nierenerkrankung oder chronisch-entzündlichen Darmerkrankung weit verbreitet.1, 2 Andere Ursachen für Eisenmangelanämie sind Eisenverlust aufgrund von akuten oder chronischen Blutungen.

1. Mehdi U et al. Diabetes Care. 2009;32(7):1320-1326
2. Stein J et al. Nat Rev Gastroenterol Hepatol. 2010;7(11):599-610